Rubriken

Besser Leben
Gut zu Wissen
Frage der Woche
Was wäre wenn?
Guter Rat, nicht teuer
Top Ten – Ranking

Unblutig und doch äusserst gefährlich: EMP-Waffen

EMP-Waffen, oder elektromagnetische Puls-Waffen, sind eine Form der Hochfrequenzstrahlung, die elektronische Systeme stören oder zerstören kann. Obwohl EMP-Waffen bereits seit den 1940er Jahren bekannt sind, hat die zunehmende Abhängigkeit moderner Gesellschaften von elektronischen Systemen und Netzwerken das Potenzial dieser Waffen erheblich erhöht.

Ein EMP kann durch eine nukleare Detonation, einen Solarsturm oder eine gezielte elektromagnetische Strahlung ausgelöst werden. Ein EMP-Ereignis kann eine Vielzahl von elektronischen Geräten beeinträchtigen, von Handys und Computern bis hin zu Stromversorgungs- und Verkehrssystemen. Die Auswirkungen eines EMP-Ereignisses können weitreichend und lang anhaltend sein und können ein Land oder eine Region in eine Krise stürzen.

Das größte Bedrohungspotential von EMP-Waffen liegt in ihrer Fähigkeit, kritische Infrastrukturen zu beeinträchtigen. Ein EMP-Ereignis kann elektrische und elektronische Systeme in Krankenhäusern, Finanzinstituten, Transportsystemen und Atomkraftwerken stören oder sogar zerstören, was zu Chaos und unvorhersehbaren Folgen führen kann.

Auch wenn es bisher keine bekannten Fälle eines gezielten Einsatzes einer EMP-Waffe gibt, gibt es viele Bedenken hinsichtlich ihrer Anwendbarkeit als Waffe. Einige Länder und Regierungen haben bereits angekündigt, dass sie EMP-Waffen entwickeln oder besitzen.
Hier hat China eine führende Rolle angenommen, was im Rahmen der aktuell wachsenden Spannungen zwischen den Chinesen und den Vereinigten Staaten als sehr bedenklich erachtet werden sollten…