Wirtschaftswachstum in den EU-Ländern: Deutschland liegt hinten

Irland hat in den vergangenen Jahren ein beeindruckendes Wirtschaftswachstum hingelegt, und seine Schuldenkrise dadurch überwinden können. Allerdings stärkte das Land seine internationale Wettbewerbsfähigkeit auf Kosten der Arbeitnehmer. Die mussten nicht nur Lohneinbußen hinnehmen sondern auch ein Aufweichen des Arbeitsrechts. So wurde beispielsweise der Kündigungsschutz aufgehoben. Zudem kürzte die Regierung ihre Sozialleistungen. Gleichzeitig erhöhte sie die Mehrwertsteuer.

Auch Malta ist wirtschaftlich zuletzt stark gewachsen, und das liegt in diesem Fall u.a. an den neuen Krypto-Währungen wie Bitcoin. Einige der führenden Krypto-Börsen haben Niederlassungen auf Malta, und viele erfolgreiche Start-Ups haben sich in dem kleinen Land angesiedelt.

Weitaus weniger glänzend als bei den genannten Inselstaaten verläuft das Wirtschaftswachstum in Deutschland. Experten sprechen vom Ende eines Booms. Sie sehen in einer schwächelnden Auftragslage für unsere Industrien den Hauptgrund…


Infografik: Wirtschaftswachstum in den EU-Ländern | Statista Mehr Infografiken finden Sie bei Statista