Wir verbrauchen viel zu viel !!!

Würden alle Menschen auf dieser Erde so leben wie wir, hätten also ALLE Menschen unseren materiellen Lebensstil, so würde unser Planet wohl rasch kollabieren. Im Grunde wissen wir das ja auch, und doch scheinen wir nicht anders zu können. Zudem lebt unsere Wirtschaft, unser kapitalistisches System ja auch davon, dass wir ohne Unterlass konsumieren, Tag für Tag. So wachsen wir hier schon als Kinder auf.

Diese Entwicklung scheint nicht aufzuhalten zu sein, und animiert auch die vielen armen Länder dieser Welt dazu, bald unseren verschwenderischen Standard erreichen zu wollen.

Und genau das ist in unserem Sinne: Als eine Nation, die von stetig wachsendem Export abhängig ist, freuen wir uns natürlich über immer mehr Abnehmer unserer hochwertigen Produkte, und wenn es nach uns ginge, würde bald jeder erwachsene Mensch auf dieser Erde mit einem deutschen Auto über ein, auch in der Dritten Welt immer dichter werdendes, Straßennetz brettern, bei derem Bau wir natürlich auch gerne behilflich sind.

Mit all den Kraftwagen, Maschinen und chemischen Erzeugnissen, die wir auch künftig in hoffentlich weiterhin wachsender Menge in alle Welt exportieren, sichern wir uns den vermeintlichen Wohlstand.

Die USA brennen darauf, die Menschheit mit immer neuen Computern und Maschinen versorgen zu können, und Chinas wirtschaftliche Stärke ist, so scheint es, die Welt mit einer wachsenden Flut von Billigprodukten aus Plastik zu überschwemmen – auch davon landet am Ende natürlich viel und en Ozeanen.

Aber wie lange kann dieses Spiel so noch weitergehen? Braucht es am Ende vielleicht sogar noch ein paar Gretas mehr, und die Welt aufzurütteln? Können die überhaupt was anrichten?

Infografik: Die Welt ist nicht genug | Statista Mehr Infografiken finden Sie bei Statista