Vildan schwört auf Keto

Vildan, meine Freundin, die jetzt im schönen Australien lebt, bleibt ernährungsbewusst. Stolz verkündet sie mir, dass sie jetzt Keto-Ernährung macht, und nur einmal am Tag isst…

Sie meint, das jetzt (wir sind beide um die Fünfzig) die Weichen gestellt werden für Alzheimer, Krebs, Schlaganfall oder Diabetes, und es sei ja von der Industrie so gewollt, dass man Müll isst, damit man möglichst früh krank wird und viel Geld für Medikamente ausgibt.

Interessante These zumindest.

Vildan spricht natürlich aus eigener Erfahrung, wenn sie erklärt, dass ich mich nach dem Essen fit fühlen werde, also wenn ich meine Ernährung entsprechend umstelle, viel mehr Energie verspüre und auch gar nicht mehr richtig hungrig bin. Wenn man diese Diät einhält, verliert man nicht Wasser sondern Fett. Dabei kann man eigentlich so viel essen, wie man mag.

Die amerikanischen Ernährungsforscher sind da viel weiter, als die deutschen. Viele Ärzte in den USA geben Keto-Seminare, und es herrscht die Überzeugung vor, dass dies die Ernährung der Zukunft sei.
Auch Vildans Arzt auf Bribie Island bei Brisbane macht Keno und isst nur einmal am Tag…

Aber was ist denn jetzt das Besondere an Keto, bzw. was darf man noch essen, und wovon muss man um Gottes Willen die Finger lassen ???!!!
Was ist mit Sushi? Hey, ich liiiiieeeebe Suschi. Darf ich das noch?

Vildan antwortet: Kein Reis, also den Lachs vom Sushi so essen – kann man ja schön in Sojasoße tunken.

Na, das wird schwierig hier in Deutschland beim Mongolen-Buffet.

Ich soll auch nicht so viel Sport machen, ermahnt mich Vildan. Sonst würde mein Kortisolwert zu sehr ansteigen, und dann nehme ich zu.

Was ich auf keinen Fall essen darf sind Kartoffeln, Nudeln, Reis, Zucker. Anders ausgedrückt: Es gilt, Kohlenhydrate weitgehend zu vermeiden. Wenn ich mich daran halte, so Vildan, geht der Körper in den Zustand der sog. Ketose. Das bedeutet Hungerstoffwechsel. Der Körper versorgt sich dann nicht mehr von Glukose sondern direkt vom Körperfett.

Es würde 5-7 Tage dauern, und dann wäre man voll drin, und kann dabei zusehen, wie man abnimmt.

Dann empfiehlt mir Vildan noch Eric Berg. Seine Videos auf Youtube sind 7 Minuten lang, und da beantwortet er alle Fragen.
Die Keto-Ernährungsweise soll auch gut sein gegen Krebs. Eric Berg hatte selber Krebs.

Mark, Du hast Energie ohne Ende, fühlst Dich lebendig und top !!!

Na ja, das ist ein Zustand, an den ich schon nicht mehr glaube in meinem Leben. Ich bin müde geworden, müde durch und durch…

Vildan: Leistungssportler machen Keto – und essen nur einmal am Tag. Das macht sie fitter !!!

Hui… Ok… Ich mache mich damit vertraut…

Das wäre sehr gut für Dich. Du hast ja Bauch!

Dann fasst Vildan noch mal alles zusammen…
Null Null Zucker, das ist das Wichtigste. Zucker treibt Deine Insulinwerte hoch und wird gespeichert als Fett.
Null Brot und alles was damit zusammenhängt!
Kein Reis, keine Kartoffeln, keine Nudeln!
Kein Ketchup!
Anonsten kannst Du essen was Du willst und soviel Du willst, das interessiert Dein Insulin Null. Also geht es nicht so hoch, und Du nimmst ab.
Nur Butter oder Olivenöl.
Du kannst sogar etwas Butter in Deinen Kaffee reinmachen, ist top und hält lange satt, und das Insulin bleibt unten.

Ich lenke ein: Ok ok… wie gesagt, ich recherchiere das alles mal.
Dann kommt mir die Idee, das Ganze auch auf meine Webseite zu bringen. Somit wäre ein erster Schritt gemacht, auch wenn ich bis dato noch nicht auf Keto umgestiegen bin. Na ja, ich hole immerhin schon mal Anlauf…

Aber nichtsdetotrotz gibt’s morgen in meiner Mittagspause erst mal einen Big Mac von Mc Donalds. Der kostet dann nämlich nur einen Euro…