Sind Zeitreisen etwa doch möglich?

Ist Greta Thunberg eine Zeitreisende, die in unsere Zeit zurückgekommen ist, um uns vor der Zukunft zu warnen? Vielleicht will sie deswegen so energisch verhindern, das wir weiter so Raubbau mit unserer Umwelt betreiben.

Ein altes Foto von 1898 aus dem Archiv der University of Washington zeigt drei Kinder, die in einer Goldmine arbeiten. Eins von ihnen sieht Greta verblüffend ähnlich.

Ein relativ bekannter Zeitreisender ist Noah, auch wenn dies nur sein Deckname ist. Er ist im Jahr 2030 Zuhause und wusste uns zu berichten, wie in seiner Zeit der Stand der Technik ist. Natürlich haben sich da die E-Autos durchgesetzt, und sie erreichen inzwischen eine Geschwindigkeit von fast 1000 KM/h. Die Menschen fliegen zum Mars, und Zeitreisen sind eigentlich schon seit 2003 möglich. Erst 2028 wird die Menschheit davon in Kenntnis gesetzt.

Dies alles ist auf einem Youtube-Kanal namens „Paranormal Elite“ zu erfahren, wo sich dieser Noah auch selbst vorstellt.

Bestätigt wird Noah, dem viele nicht abnehmen, dass er tatsächlich ein Zeitreisender sein soll, von australischen Quantenphysikern. Die haben nämlich auch jüngst erklärt, dass Zeitreisen möglich sind. Mal sehen, wann sie ihren ersten Testflug, bzw. ihre erste Testreise vollziehen – und ob sie dann im jahr 1898 tatsächlich auf Greta treffen…


Links

https://www.bild.de/news/mystery-themen/zeitreise/zeitreisender-noah-aus-2030-2028-sind-zeitreisen-fuer-alle-moeglich-54810086.bild.html

https://www.gmx.net/magazine/panorama/greta-thunberg/greta-thunberg-maedchen-foto-aehnlichkeit-umweltaktivistin-34199752?fbclid=IwAR2lFjCsPlsuD37c_qi6vlkiCg-3NM237O30fxD04XzjnU6u1lz1jy80r1Q

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.