Aktuell

Hugendubel verkleinert seine Filialen

Die Buchhandelskette Hugendubel glänzte einmal mit riesengroßen Filialen, in denen die Kunden stundenlang stöbern konnten. Dort lag praktisch jedes Buch in Form eines Ansichtsexemplars zum Durchblättern bereit, und dafür luden gemütliche Sofaecken ein.

Ein paar dieser großen Filialen mag es ja noch geben, zB. in Frankfurt (an der Hauptwache) oder in Wiesbaden, aber viele von ihnen wurden bereits verkleinert oder gar geschlossen.
So machte das Unternehmen seinen Flagshipstore in Stuttgart mit beeindruckenden 4000qm Verkaufsfläche bereits im Jahr 2014 dicht.

Der Hugendubel in Kempten, im Forum Allgäu, war vor fünf Jahren noch doppelt so groß wie heute, und auch die Filiale in Neumünster musste erfahren, wie ihre Ladenfläche ein Jahr später mehr als halbiert wurde. Seitdem hat sie nur noch eine Größe von 360qm aufzuweisen.

Ähnlich erging es den einst so stolzen Hugendubel-Flagshipstores in Hannover und München. Auch die mussten zwischenzeitlich auf halbe Grüße schrumpfen. In Berlin Steglitz das selbe, und im einst riesigen Ableger am Ku’Damm befindet sich heute ein weiteres, langweiliges Klamottengeschäft.

Die beliebte, mit vier Fahrtreppen versehene, dreistöckige, Buchhandlung in Wiesbaden, wird in dieser Form nur noch ein gutes Jahr bestehen können. Dann muss auch sie in kleinere Räumlichkeiten umziehen. Ihre Verkaufsfläche wird sich von 2500qm auf dann 1200qm reduzieren.

Nur für das sehr großzügige Geschäft an der Frankfurter Hauptwache liegen noch keine Pläne für eine Verkleinerung oder gar Schließung vor. Es verfügt nach wie vor über eine Größe von 4000qm. Vielleicht haben die Bewohner der Mainmetropole ja Glück, und ihr bestens sortiertes Bücher-Warenhaus, welches es dort immerhin seit Mitte der Achtziger Jahre gibt (nachdem in diesem Gebäude ein Kino mit zwei Sälen schloss), bleibt ihnen doch noch lange erhalten…

Hugendubel begründet die Aufgabe seines Konzepts der Großbuchhandlungen übrigens damit, dass die Kundenberatung verbessert wird, wenn es auf kleinerer Fläche eine höhere Mitarbeiterdichte gibt. Weiter heißt es „Dank Online wollen unsere Kunden in den Filialen nicht mehr das komplette Buchangebot vorfinden, sondern die beste Auswahl und die beste Beratung.“…