Entwicklungshilfe für China ???!!!

Um armen Staaten auf die Beine zu helfen, zahlt Deutschland großzügig Entwicklungshilfe an diese, und der größte Anteil fließt aktuell in das kriegsgebeutelte Land Syrien. Tatsächlich erhält aber auch die starke Wirtschaftsmacht China jedes Jahr viel Geld aus dem „Entwicklungshilfe-Topf“ der Bundesrepublik. 2017 waren das immerhin 630 Millionen Euro. Gleichzeitig unterstützt Peking schon lange selbst ärmere Länder mit hohen Investitionen, und ist dabei vorzugsweise in Afrika sehr aktiv. Über 200 Milliarden Euro haben die Chinesen dort bislang reingepumpt.

Ein großer Teil des Entwicklungshilfebetrags der an China geht, sind Förderkredite der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). So finanziert die KfW beispielsweise erneuerbare Energien oder Biomasse-Anlagen im Reich der Mitte. Mit einer Summe von mehr als 208 Millionen Euro wurde 2017 jungen Menschen aus China ein Studium in Deutschland ermöglicht.
Weiteres Geld fließt in Projekte und Programme der Bundesregierung.

Zuständig für die Gelder, die im Rahmen unserer Entwicklungshilfe gezahlt werden ist das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ). Mittlerweile erfährt es lautstarke Kritik, insbesondere aus den Reihen von FDP und AfD.
Markus Frohmeier (AfD) erklärte gegenüber „Epoch Times“: China gilt als weltweit zweitstärkste Wirtschaftsnation, hat dreimal so viele Milliardäre wie Deutschland, aber erhält immer noch deutsches Entwicklungsgeld in dreistelliger Millionenhöhe, hauptsächlich als zinsvergünstigte Kredite der staatlichen KfW-Bank. „Die Übernahmen deutscher Firmen durch chinesische Investoren, Technologiediebstahl und eine ambitionierte Expansionspolitik sind nicht im deutschen Interesse.

Gerald Müller von der CSU entgegnete in einem Gespräch mit der Zeitung „Die Welt“: Wenn man es mit Themen wie Klimaschutz ernst nehme, komme man an China nicht vorbei. Wir stoßen mit den KfW-Krediten gezielt Investitionen deutscher Unternehmen etwa beim Ausbau Erneuerbarer Energien an.

Ist deutsche Entwicklungshilfe an China heute noch zeitgemäß und somit gerechtfertigt? Ein Land, das mittlerweile Exportweltmeister ist. und über die meisten ausländischen Devisenreserven verfügt?


Verweise

https://www.focus.de/politik/ausland/630-millionen-euro-allein-im-jahr-2017-fast-10-milliarden-euro-seit-1979-darum-zahlt-deutschland-entwicklungshilfe-an-china_id_10817274.html

https://www.planet-wissen.de/gesellschaft/wirtschaft/deutsche_entwicklungshilfe/pwiesechsfragenzurdeutschenentwicklungshilfe100.html

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/afd-und-fdp-deutschland-muss-entwicklungshilfe-fuer-china-sofort-stoppen-a3215457.html