Tabernas – eine Wüste mitten in Spanien

Nicht nur in Afrika oder in den Staaten gibt es Wüsten. Auch in Europa kann man durch endlose Sandlandschaften flanieren oder besser gesagt mühsam stampfen, in der Hoffnung, dabei auf möglichst viele Oasen zu stoßen, die sich dann hoffentlich nicht als Fata Morganas entpuppen….

Wer für solch ein Abenteuer bereit ist, der muss sich lediglich nach Südspanien begeben. Dort befindet sich nämlich die Wüste Tabernas, die im spanischen Andalusien, unweit von Almeria liegt. Da gibt es dann neben Oasen tatsächlich 14 Westerndörfer.

Tabernas ist 280 Quadratkilometer groß und gilt als Halbwüste. Die Westerndörfer, die dort errichtet wurden, dienten natürlich nur als Filmkulissen. Nahmhafte Streifen wurden hier produziert, wie zB. „Spiel mir das Lied vom Tod“, „Lawrence von Arabien“, „Vier Fäuste für ein Halleluja“ oder „Der Schuh des Manitu“.
Auch Indiana Jones bestand in dieser spanischen Wüste aufregende Abenteuer…

Als größter Touristenmagnet gilt in Tabernas die Westernstadt „Fort Bravo“, ein regelrechter Freizeitpark, der sogar eine große Western-/Stunt-Show aufzuweisen hat.
Ihr solltest sie allerdings nicht im Sommer besuchen. Da wird es mitunter doch recht heiß in der Wüste…