Die wahren CO2-Sünder

Umweltverschmtzung hat einen Namen: CO2. Praktisch ist CO2 die große Schwester von Feinstaub. CO2 muss bekämpft werden, scheint verantwortlich zu sein für alles Unheil dieser Welt.

Zum Glück macht unser Land aber genau das richtige: CO2 reduzieren. Mit einer geplanten CO2-Steuer sollen wir alle einmal mehr zur Kasse gebeten werden.

Leider ist unsere Politik aber nicht die Politik jener Länder, die tatsächlich einen immensen CO2-Ausstoß in die Atmosphäre zu verantworten haben, und ausgerechnet diese scheren sich so gar nicht darum und werden künftig noch viel mehr CO2 produzieren. Da kann Deutschland noch zehnmal seinen CO2-Ausstoß auf Null reduzieren. Es wird keine Auswirkungen haben…

Während wir Deutschen 2016 mit 2,23 % einen relativ geringen Anteil am weltweiten Ausstoß von CO2 hatten, waren das aufstrebende China mit 28,21% dabei und die USA mit 15,99% (Quelle: Statista).

Das meiste CO2 entsteht in Deutschland durch die Verbrennung fossiler Brennstoffe, und hierbei haben die Energieerzeuger mit knapp 40% den größten Anteil, u.a. durch ihre Kohlekraftwerke. Mit ca. 16% schlägt der Straßenverkehr zu Buche, gefolgt von den privaten Haushalten mit ca. 10%.

Während Deutschland sich um eine Reduzierung seiner CO2-Emissionen bemüht, werden weltweit allerdings immer mehr Kohlekraftwerke in Betrieb genommen. Insgesamt ist der Bau von fast 1400 neuen Kraftwerken geplant, viele davon in China, das seine Kohletechnologie auch im großen Stil in andere Länder exportiert.

In Deutschland soll es nun also die CO2-Abgabe richten, denn wir haben uns ja schließlich ein großes Ziel gesetzt – ein Klimaschutzziel, und so können wir es doch noch erreichen. Und doch bleibt Deutschlands Beitrag wohl doch nur der besagte Tropfen auf dem heißen Stein…