Statistiken & Rankings

Die Länder mit den meisten Elektroautos

Im Rahmen der Klimarettung sollen wir künftig alle mit Elektroautos durch die Gegend fahren, und es sicher unstrittig, dass sich dies positiv auf die CO2-Bilanz auswirkt.
Dennoch sind auch die batteriebetriebenen Fahrzeuge nicht wirklich umweltfreundlich, wie wir inzwischen wissen.

Vielleicht mag auch das ein Grund dafür sein, dass so viele von uns Deutschen nicht wirklich auf die neue Technologie umsteigen möchten und es vorziehen, auch weiterhin mit unseren Verbrennungsmotoren unterwegs zu sein.
Lediglich knapp 85.000 E-Autos sind bislang auf unseren Straßen vorzufinden. Dies ist eine wirklich nüchterne Bilanz.

Völlig anders sieht es im kalten Norwegen aus. Dort fährt fast jeder zweite angemeldete Neuwagen inzwischen elektrisch. In Island sind es immerhin noch 19,1%. und in Schweden beträgt die Quote 8%.

Eigentlich ist das deutsche Stromnetz auch gar nicht für E-Autos ausgelegt, wie jüngst in der BILD-Zeitung zu lesen war. Würden wir wirklich alle mit Strom fahren, müsste unser Land wohl auf die Kohle- und Atomkraftwerke unserer Nachbarländer zurückgreifen, also große Mengen an Strom importieren.

Ideal wäre natürlich, wenn wir alle Fahrzeugbatterien ausschließlich mit Ökostrom aufladen könnten – und dies dann auch noch sekundenschnell. Und wenn dann auch noch die Herstellung der Batterien weniger umweltbelastend wären, und es keine Probleme mit ihrer Entsorgung gäbe, könnte die E-Mobilität vielleicht tatsächlich noch eine gute Sache werden für die Rettung unseres Planeten…

Infografik: Länder mit dem größten Elektroauto-Anteil | Statista

Mehr Infografiken finden Sie bei Statista